denlenfrit

Szene Allgemein

Verkehrshaus Luzern
von Tom

Hochregalautomuseum

HochregalDas automatisierte Hochregallager samt Autolift ist die große Attraktion des Schweizer Technikmuseums. Über die gesamte Gebäudehöhe werden auf 42 Paletten über 80 Zeitzeugen von 1860 bis 2005 gezeigt, von der Kutsche über das Fahrrad bis zum Automobil: Darunter ein Exemplar des super seltenen wunderwunderbaren Tatra 77, der ersten Stromlinienlimousine von Hans Ledwinka für die Marke aus Nesselsdorf. Ganz großes Herzklopfen!! Das Autotheater ist die interaktive Präsentationsfläche mit zugehöriger Besucherempore. Die Besucher wählen über einen roten Signalknopf, wie in einer Votingshow, aus dem Hochregalsortiment ihr Lieblingsfahrzeug aus. Der Autolift bringt das ausgewählte Juwel in nächste Betrachtungsnähe auf eine Drehscheibe. Man muß nur Glück haben, daß für das Auto, das man sehen will, auch ausreichend gedrückt wird... Natürlich gehört auch tolles Fluggerät zur Schweizer Sammlung: Auf dem Freigelände stehen DC-3 und Convair Coronado "zum Abflug bereit"...

Die InterClassics & Topmobiel 2012 steht ganz im Zeichen des Doppelthemas Porsche und Mille Miglia.

Zwei Legenden in der Geschichte des Autosports, die untrennbar miteinander verbunden sind.

ICTM_Teilemarkt_2Die Mille Miglia: 1000 Meilen, drei Tage, unterschiedliche Etappen und die Stadt Brescia als historisches Dekor für die Start- und Ziellinie. Eine ruhmreiche und legendäre Rallye für klassische Renn- und Sportwagen aus der Periode zwischen 1927 und 1957. Die ausgefallensten Klassiker aus dieser Zeit, die auf der Welt herumfahren, halten den Mythos am Leben. Die deutsche Marke Porsche ist zwischen 1952 und 1957 die weltberühmte Rallye mitgefahren und bildet somit eine zeitlose Einheit mit der Mille Miglia. In Kooperation mit Porsche wird die Geschichte von Porsche auf außergewöhnliche Weise dargestellt.

Möchten Sie einen Jaguar E-Type gewinnen? Das wjag-buchbeschreibung-1000ar die Frage, die wir vor einigen Jahren bei einer Weihnachtsverlosung gestellt hatten. Es gab allerdings "nur" ein Jaguar-Bild zu gewinnen und es gab auch nur einen Gewinner. In 2010 war es dann, neben vielen anderen Preisen, ein fantastisches Buch über Bentleys und dazu eine Original-Radierung von dem Künstler Bernd Lehmann. Der Gewinn kam in gute Hände. Viele Nachfragen zeigten uns, dass es auch hier deutlich mehr als nur einen Interessenten an dem Kunstwerk gab.
Denen, die nicht gewonnen haben und denen die einfach nur ein vernünftiges Geschenk für sich oder einen anderen Oldtimerfreund suchen, auch denen möchten wir mit CI.eu ebenfalls helfen.

ADACDie Debatte um eine angemessene Kennzeichengröße für Oldtimer-Motorräder geht weiter. Der ADAC sprach hierzu im Interview mit Willy Hof, Vorstandsmitglied des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV).

Worum geht es?

Die 2007 in Kraft getretene Zulassungsverordnung ist für die meisten Besitzer historischer Krafträder eine ärgerliche Hürde, die es zu meistern gilt. Motorrad-Kennzeichen werden in einer Standardgröße zugeteilt und einige Zulassungsstellen bestehen darauf, dass auch alte, kleinere Motorräder dieses Kfz-Kennzeichen anbringen.
Im Rahmen der vor 2007 geltenden Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) war die Beantragung eines kleineren Nummernschildes für Oldtimer-Motorräder klar festgelegt. In der Regel wurde dies von allen Zulassungsstellen ohne Antrag zugeteilt, da alte Maschinen keinen Platz für die Anbringung großer Standardkennzeichen haben.

Feldbahn_DeloreansAm 03. und 04. September 2011 fand auf dem Parkplatz H (Rebstockgelände) unweit vom Feldbahnmuseum in Frankfurt das 18. Oldtimertreffen Straße und Schiene statt. Bei strahlendem Sonnenschein am Samstag und schülwarmen Wetter am Sonntag gaben sich wieder zahlreiche Young- und Oldtimer ein Stelldichein in der Äppelwoi-Metropole.

Neben PKWs und Motorrädern sind auch ein paar LKWs und Busse vor Ort gewesen. Als Highlight ist ein Deloreans-Geschwader "Zurück aus der Zukunft" mit drei Fahrzeugen aus der Umgebung von Wiesbaden eingeflogen. Drei Edelstahl-Flügeltürer sieht man auch nicht alle Tage auf einem Haufen.

Natürlich konnte man auch an beiden Tagen mit der Feldbahn zum Feldbahnmuseum fahren und sich mal den Dampf und Rauch der "Minidampfloks" um die Nase wehen lassen. Auch für das leibliche Wohl war selbstverständlich gesorgt. Auch hier konnte man sich in die Vergangenheit zurück versetzen lassen in dem man bei den "Mohrenkopf-Brötchen" zugriff. Alles in allem wiedermal eine sehr schöne Veranstaltung die einen regen Zulauf erfährt...

Impressionen vom Sonntag können Sie sich in folgendem Video (HD) ansehen:

 

Partex Global GmbH
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.