denlenfrit

 
historischer-autofriedhof-guerbetal_04.jpgDie Schweizer Behörden haben einen Schatz an die Öffentlichkeit gezerrt. Seit den 30ger Jahren besteht der Autofriedhof im Gubetal, bei Bern. Einziger Unterschied zu anderen Plätzen ist, dass der Besitzer, Herr Messerli, genau wie sein Vater, die Restautos nicht dem Hochofen zugeführt, sondern diese auf seinem Gelände stehen ließ. So stehen dort Fahrzeuge aus den automobilen Anfangszeiten, aus den 50gern und über die 60ger Jahre hinaus, bis zum Beginn der 70ger Jahre, friedlich nebeneinander. Treibstoffe und Öle sind längst verflogen. Zeit und Witterung haben aus Schrott ein beeindruckendes Kunstwerk geschaffen. Einigen von Ihnen, wird jetzt möglichweise auch das Herz ein wenig bluten.

 Die Gemeinde hat jetzt Forderungen vor dem Verwaltungsgericht durchgesetzt, die eine Liquidierung des Autofriedhofes bis zum Jahres Ende zur Folge haben wird.
 Ein Bund Ortsansässiger kämpft für den Erhalt dieses einmaligen Schatzes undhistorischer-autofriedhof-guerbetal_02.jpg möchte ein Freilichtmuseum daraus machen. Die Schweizer Presse und viele Oldtimerfreunde unterstützen die Organisatoren bei dieser Idee.

historischer-autofriedhof-guerbetal_03.jpg
Auch das British Classic Cars Magazin wird in seinem nächsten Heft darüber  berichten. Das Heft erscheint am 29.11.2007.


 
Wer Fragen an den Verein hat, die Postanschrift ist:
Christof Schick-Fernández
Verein «Historischer Autofriedhof Gürbetal»
ch. Sarraglanaz 15
1796 Courgevaux

Die fantastischen Bilder sind von Frau Valérie Chételat und Frau Franziska Schädel aufgenommen. Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

Infos: Frau Schädel:  http://www.franziska-schaedel.ch/
        
          Frau Chételat:  http://www.valeriechetelat.com/


Dienstag, 13. November 2007
Jürgen Feye-Hohmann
Partex Global GmbH
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.