denlenfrit

jimiclark-logoJim Clark-Revival vom 26. bis 30. April 2007 / Weltrekordversuch JCR - Tourist Tour durch die
Metropol-Region


In der Clubszene herrscht schon rege Betriebsamkeit. Grund: Das dritte Jim Clark-Revival vom 26. bis 30. April 2007 in Hockenheim und hier besonders der Weltrekordversuch mit der längsten Oldtimerschlange der Welt für den Eintrag ins Guinness Book of World Records. Über eintausend klassische Automobile bis einschließlich Baujahr 1977 werden zu diesem Programmpunkt benötigt, der ab 19.00 Uhr das badische Motodrom in das beeindruckendste rollende Museum der Welt verwandeln soll. Ob chromblitzende amerikanische V8, schnittige Sportwagen aus englischer, deutscher oder italienischer Produktion, selten gewordene „Brot-und-Butter"-Autos, ja selbst Goliath Dreiräder und historische Feuerwehrfahrzeuge sollen bei dieser einmaligen Versammlungen technischen Kulturguts vertreten sein.

Zahlreiche Oldtimer-und Markenclubs haben sich bereits sowohl für das große Clubtreffen auf dem Areal hinter der Mercedes-Tribüne, als auch für den Weltrekordversuch angemeldet -darunter so klanghafte Namen wie Ferrari, Caterham, Capri, Escort, Jaguar, De Lorean, Pantera, Viperclub, Lotus (alleine von dieser Marke haben sich ca. 500 Teilnehmer angesagt), Borgward, BMW, etc., etc...
jcr_bild1Aber selbstverständlich können sich für das Markenclubgelände sowie für den Guinness-Weltrekordversuch auch „Einzelpersonen“ anmelden, die nicht in einem Club organisiert sind. Um den gewaltigen organisatorischen Aufwand überhaupt bewältigen zu können, werden Interessenten dringend gebeten, sich bis zum 20. April 2007 im JCR -Organisationsbüro in Schlangenbad anzumelden. Die Kontaktdaten sowie die Anmeldeformulare finden Sie auf der Website www.jimclark-revival.com unter den Punkten „Kontakt“, „Markenclubs“ und „Guinness World Records“.

Kurzentschlossene Teilnehmer können sich aber noch am 28. April, ab 11.00 Uhr in der Dokumentenausgabe auf dem Parkplatz P2 für die Teilnahme am Weltrekordversuch anmelden. Hierzu benötigen Sie unbedingt eine Kopie Ihres Kfz-Scheines / -Briefes (Baujahresnachweis) und ein Fotos Ihres „Schmuckstückes“. Bei Anmeldungen nach 15.00 Uhr kann nicht mehr für die Teilnahme am Weltrekordversuch garantiert werden. Ab 16.00 Uhr ist dann für die „Registrierten“ auch eine Einfahrt auf den Hockenheimring ohne Eintrittskarte möglich.

Bereits am Mittag des Rekord-Samstags steht die „Jim Clark Tourist Tour“ auf dem Programm -eine touristische Ausfahrt mit einigen Durchfahrtskontrollen. Start zu dieser Ausfahrt ist ca. 13.00 Uhr. Der Streckenverlauf führt von der Formel 1 Rennstrecke durch die Metropol-Region, zur historischen Altstadt von Ladenburg, vorbei an den Schlössern in Heidelberg und Schwetzingen. Für diese Ausfahrt sind historische Fahrzeuge zwar erwünscht, es dürfen aber auch sportliche, moderne „Klassiker“ mitmachen. Der Zieleinlauf findet gegen 16.00 Uhr mit einem Empfang durch den Bürgermeister auf dem Marktplatz in Hockenheim statt.

Weitere Informationen zu dem umfangreichen Rahmenprogramm des JCR, zu den Händler-und Gewerbeflächen auf dem Boxendach und dem Markenclubgelände, zu den Sponsoren und Werbepartnerkonzepten, zu den VIP-Karten, etc., etc. finden Interessierte ebenfalls auf der Website des Jim Clark-Revival.
Donnerstag, 22. März 2007
Jürgen Feye-Hohmann
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.