denlenfrit

img7425.JPG

Bei dem "Cuno Bistram-Projekt" geht es um sehr kleine, mit einem Verbrennungsmotor angetriebenen "Rennwagen" von Cuno Bistram (1923-1973. Etwas größere Kinder durften damit von 1948 bis 1972, auf einer abgeteckten Piste im Tierpark Hagenbeck, mit den anderen um die Wette fahren. Mit großer Rührung berichten heute Zeitzeugen über Ihre besonderen Erlebnisse mit den Rennern, vor allem in der kargen Nachkriegszeit.

yourmove begegnet dem Fachkräftemangel und bildet junge Leute weiter. Durch die Arbeit an Autos von gestern gibt man den Jugendlichen eine Zukunft.
Alle fünf jemals gebauten und bei Hagenbeck genutzten Fahrzeuge sind wieder vereint im Museum der Arbeit in Hamburg. Zu diesen gesellt sich auch noch der „große Bruder“, ein ehemals in der britischen Zone für die Straße zugelassenes Exemplar mit immerhin 6,7 PS und 60 Stundenkilometer schnell. Dieses Fahrzeug konnte 2014 aus den USA nach Hamburg zurückgeholt werden.

Diese einmalige, jetzt komplette Sammlung bildet die Grundlage des „Cuno Bistram-Projektes“, ein Vorhaben, das sich zur Aufgabe gemacht hat,
-Technik und Handwerk an die Schulen zurück zu bringen,
-das historische Handwerk des Autobaues zu stärken und
-weniger privilegierten Jugendlichen eine handwerkliche Ausbildung zu bieten, die in Zukunft gesucht werden wird

Aktuelle Presseinformation dazu:

Liebe Cuno Bistram Freunde,
das neue Jahr hat zwar bereits begonnen, nachträglich aber nochmals alles Gute und viel Gesundheit für das Jahr 2019.

Unser Projekt „Schule lernt Handwerk“ hat dieses Jahr bereits weitere wichtige Schritte erlebt:
1. Die Vorder- und Hinterachse werden aktuell bei unserem Partnerbetrieb Set im Motion aus Hamburg-Jenfeld überarbeitet. Ein kompliziertes Unterfangen, da Teile nachgefertigt und verschiedene Schweißverfahren angewendet werden müssen. Lernen mussten wir dabei, dass es in Deutschland nicht einmal mehr metrische Rohre als Ersatz für unsere verzogene Vorderachse zu kaufen gibt. Den Inhabern von Set in Motion einen großen Dank für den zusätzlichen Einsatz, musste so ein Rohr aus dem Ausland eingekauft werden. Und dass ein Bauteil durchaus unterschiedliche Materialien beinhaltet, durften wir in dem Prozess auch noch erfahren. Hier steht noch viel Arbeit an, über welche wir immer wieder berichten.
2. Der nächste große Schritt wurde in den letzten Tage in unserem weiteren Partnerbetrieb Schleede Karosserie&Lackzentrum aus Hamburg Bergedorf vollzogen. Der zerlöcherte Unterboden wurde durch ein neues Blech ausgetauscht. Der Schwierigkeitsgrad wurde dabei nochmals erhöht, da sich die Spezialisten von Schleede in den Kopf gesetzt hatten, alle Schadstellen mit einem Blech zu ersetzen und uns keinen Flickenteppich anzubieten. Eine zusätzliche Sitzverstärkung über dem Blech wurde auch noch eingebaut und gibt uns ein sichereres Gefühl bei den anstehenden Ausfahrten. Und jetzt rätseln wir wieder einmal neu über die Originalfarbe, da überall die Farbe Grün herauskommt. Und wer kennt des Rätsels Lösung über den kreisrunden Ausschnitt am Unterboden? Christian Schleede war sich sofort sicher, dass der Wagen beim Lackieren der gelben Farbe einfach auf eine Tonne gestellt wurde, anscheinend war dies ein übliches Verfahren.

Unsere Schüler durften den Fachleuten nicht nur über die Schulter schauen, sondern auch tatkräftig mit anpacken, ein paar Impressionen dazu in der Fotoreihe.

Unser Projekt wird als nächster Schritt auf der Bremen Classic Motorshow vom 01.-03. Februar 2019 in Halle 4, Stand C11 präsentiert. Unsere Schüler werden dabei sein, arbeiten und erklären. An dieser Stelle großen Dank an die Veranstalter der Bremen Classic Motorshow für deren tatkräftige Unterstützung, ohne welche wir keine Möglichkeit hätten, unsere Projekte immer wieder präsentieren zu können.

Mit besten Grüßen und ein schönes Wochenende
Nikolas Aichele

Anmerkung ClassicIndex.eu
Herr Aichele ist auch Werkzeugspezialist im Blechbearbeitungsbereich. Mehr Informationen dazu bei ClassicIndex.eu

 

Sonntag, 20. Januar 2019
Jürgen Feye-Hohmann
Bildergalerie:
blechbearbeitung.jpgimg7426.JPGbremen1.jpgcunobistramwagen.jpgunnamed.jpgset-in-motion-am-10012019-1.jpgset-in-motion-am-10012019-3.jpg
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.