denlenfrit

14. CLASSIC-GALA SCHWETZINGEN

SCHWETZINGEN zum 14. Mal Mitte der Autogeschichte
Das eleganteste Freiluft-Museum der Automobilgeschichte, garniert mit ausgesuchten Accessoires, Mode, Automobilia, Zubehör und Literatur, dazu Live-Jazz mit den Strangers und einem Live-Jazz-Pianisten vor der Kunstausstellung im Südflügel des Schlosses bilden am 1. und 2. September 2018 wieder das unnachahmliche Ensemble von CLASSIC-GALA SCHWETZINGEN.
Schon der Name Classic-Gala sagt, was diesen Concours d’Elegance von allen anderen Veranstal-tungen dieser Art unterscheidet: er ist keine Autoschau, sondern ein einzigartiges gesellschaftliches Ereignis mit Architektur, Kultur, Stil, Geschichte und Technik zum normalen Eintrittspreis.

  • Schwetz 2015-12

  • Schwetz 2015-7

  • Schwetz 2015-4

  • Schwetz 2015-14

  • Schwetz 2015-9

  • Schwetz 2015-11

  • Schwetz 2015-5

  • Schwetz 2015-2

  • Schwetz 2015-6

  • Schwetz 2015-13

  • Schwetz 2015-1

  • Plakat Ausschnitt

  • Schwetz 2015-3

  • Schwetz 2015-8

  • Schwetz 2015-10


Traditionsreichster Oldtimerclub der Welt ist Schirmherr Das Präsidium des schon im Jahre 1900 in Schwetzingen gegründeten Allgemeiner Schnauferl Club ASC hat beschlossen, für zunächst 5 Jahre das Patronat und die ideelle Trägerschaft des Internationalen Concours d’Elegance Automobile Classic-Gala Schwetzingen zu übernehmen. Er kehrt damit mit seinen Aktivitäten zur Präsentation des Kulturgutes Automobil wieder an seine erste und langjährige Wirkungsstätte zurück. Zum Zeichen der Kooperation wird der Wortmarke CLASSIC-GALA SCHWETZINGEN ab sofort an allen adäquaten Stellen das Signet des ASC vorangestellt.

Mehr als 200.000 Besucher sahen bislang mehr als 2000 Klassiker Was im Jahre 2001 in Schwetzingen als erster reiner Concours d’Elegance Automobile mit internationaler Jury in einem deutschen Schlosspark begann, hat sich inzwischen in der internationalen Oldtimerszene zum neuen „Markenzeichen von Schwetzingen“ entwickelt. Manche Teilnehmer waren schon 10 Mal dabei! Mehr als 200.000 Besucher haben seitdem bei bislang 13 Veranstaltungen mehr als 2.000 klassische Automobile aller Jahrzehnte ab 1890 aus aller Herren Länder bewundert und die schönsten Fotos von Oldtimern im Internet zeigen die Klassiker im Schlosspark von Schwetzingen.

STOEWER - die Ehrenmarke von Classic-Gala Schwetzingen 2018 Leider längst vergessen sind die fortschrittlichen und exklusiven Automobile der Marke Stoewer aus Stettin (heute in Polen), denn die 119 Jahre alte Marke stellte ihre Automobilproduktion schon mit Ende des Jahres 1945 ein. Classic-Gala Schwetzingen zeigt dank der großen Hilfe des Deutschen Stoewer-Museums in Wald-Michelbach die wichtigsten Meilensteine von Stoewer zwischen 1911 und 1940.

Einzigartige Raritäten im Schlosspark
Der Kaiser konnte anfangs nur durch seinen Bruder Prinz Heinrich vom Automobil überzeugt wer-den, der übrigens den Scheibenwischer erfunden hatte. Doch nach dem ersten Coupe Gordon-Bennett-Rennen Mitte 1904 fand auch der Kaiser, das Auto habe eine Zukunft. Die Frankfurter Firma Adler baute 1909 einen repräsentativen 18/35 Doppelphaeton mit einer austauschbaren Sommer- und Winterkarosserie, der dem kaiserlichen Haushalt etwa bei Aufenthalten in Bad Homburg zur Verfügung stand. Nach einer jahrelangen Restaurierung ist dieser weiße Adler der Repräsen- tationswagen des 1900 gegründeten „Schnauferlclubs“ ASC und nun Blickfang am ASC-Stand auf der Schlossterrasse.


Kleinwagen-Schau zeigt nun auch kleine Laster Der erste Concours d’Elegance für Kleinwagen wurde von ihren Besitzern noch sehr misstrauisch gesehen und Klassik-Kurator Hans Hedtke erlebte stundenlange Überzeugungstelefonate. Doch inzwischen wissen die Kleinwagenfahrer, wie begeistert sie aufgenommen werden und dass man statt die Nase zu rümpfen die Straßenzwerge mit großem Interesse bestaunt. Hans Hedtke stieß bei seinen Sammler-Besuchen auch immer wieder auf die kleinen Lasttransporter, die es von Goggo und Lloyd, Borgward, Tempo oder auch Vespa gab und schlug vor, diese „Ameisen des Wirtschaftswunders“ in den Schlosspark zu holen. Was da zu sehen ist, gab es noch nie zuvor an einem Platz - der westliche Bereich des Parks und der Bereich vor dem Hirschbrunnen wird 2018 einen liebevoll geschäftigen Charakter haben. Der Classic-Gala-Kurator Hans Hedtke überrascht die Besucher mit einer Sonderschau der kleinen Laster, die ab den 30er Jahren auf deutschen Straßen transportierten, was vorher die Pferde bewegten.

Neue Partner für noch mehr Attraktivität Die Vielfalt der Angebote für Besucher und Teilnehmer ist gegenüber den Vorjahren deutlich erweitert worden - exklusive Haupt-Partner sind:
- Württembergische Versicherung mit ihren Klassik-Experten,
- die Sachverständigen-Organisation GTÜ,
- die BMW Niederlassung Mannheim mit Klassikern und Neuheiten
- der ASC mit ausgewählten „Messing-Klassikern“
- Eberhard & Co. als neuer Uhrenpartner mit exklusiver Tazio-Nuvolari-Kollektion
- die Werte-Sonder-Ausstellung zum Thema Restauration und Handwerkskunst im Jagdsaal
- die Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Rhein-Neckar-Odenwald
- das Alpine-Centre Frankfurt mit Klassikern und der neuen A110
- der führende britische Rolls Royce-Spezialist Vintage & Prestige
- AERO - die Pflegemarke für US-Klassiker
- das Autohaus Röll (wahrscheinlich zum Thema Corvette und Camaro)

Concours-Schau der Clubs:
Zu den Ausstellern in Schwetzingen gehören traditionell der Adler-Club, die Oldtimerfreunde Heidelberg, der Oldtimer-Stammtisch Brühl, der Mercedes /8-Club Deutschland e.V. und Mercedes Benz IG für das 50-jährige Jubiläum des kleinen Mercedes, der Corvette-Club Hessen e.V. (Samstags mit einer Parade), The Other Club mit Jaguar-Freunde Süd-West und der Club für Design-Automobile von Zagato sowie der „Elvis will never die“-Club.

Alt-Ford Freunde:
Das diesjährige Thema der AFF in Schwetzingen wird 70 Jahre Taunus sein. Beginnend mit einem Buckel Taunus von 1949 werden über den Typ 12m „Weltkugel“, den P2 genannt „Barocktaunus“, und dem Transit FK 1250, vor allem der P3 „Badewanne“ mit der „Linie der Vernunft“, die Nachfolger P4, P5, P6 und P7b bis zum TC 10 ausgewählte Fahrzeuge den Stand zieren und einen Fächer der Ford-Geschichte ausbreiten.

Das alles erwartet die Besucher für den fairen Eintrittspreis von nur 6.- Euro für die staatlichen Schlösser und Gärten in Württemberg – ASC-Classic-Gala Schwetzingen will damit ganz bewusst Freunde von Architektur und Gartenkunst, der Kultur und alle Familien und Fans klassischer Automobile einladen, diese einzigartige Schau der Automobilgeschichte zu genießen.

Der Veranstalter des 14. Internat. Concours d’Elegance Schwetzingen
Johannes Thomas Hübner, autoconsult

Mehr Informationen, Ansprechpartner und Anreiseinfos bei ClassicIndex.eu

 

Dienstag, 24. Juli 2018
Jürgen Feye-Hohmann
Hübner, autoconsult
Partex Global GmbH
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.