denlenfrit

Oldtimerpark Lippe

.....so beginnen viele Erfolgsgeschichten, wenn Sie realisiert wurden.
Die Sieben hatten nur ein Ziel. Sie wollten ihre Oldtimer, aus den zu kleinen, teilweise staubigen Stellplätzen und Scheunen herausholen. Und sie wollten ihre Fahrzeuge nicht nur hinter Glas ansehen, sondern auch selber Hand anlegen können. Dafür braucht man etwas mehr Platz, als in der heimischen Garage vorhanden ist. So entstand die Anfangs-Idee zu dem Oldtimer-Park.
Die Anfrage an die Stadt Lage, wegen einer Baugenehmigung im Industriegebiet von Lagen-Heiden, sah anfangs wenig erfolgsversprechend aus. Die Stadt wollte in dem neuen Industriegebiet Werkstätten, Handwerksbetriebe und Händler ansiedeln, die Arbeitsplätze schaffen und Steuern zahlen. Eine etwas größere Oldtimergarage passte eher nicht in das Konzept. Trotzdem gaben die Verantwortlichen grünes Licht für das Vorhaben und erteilten in 2011 die Baugenehmigung.

Beginn 160
Park 2012 160
Halle 160
Bosch-160 
Oldtimer TUEV 160 
 Park 2013 160
Ferrari 160 
 Park-Haus detail 160
Gaeste 160 
gute Geister 160
DAVC 160
Extertaler 160
Neu 2013 160
Platz genug 160

Eigentlich sollten es nur 5 unterschiedlich große Hallen werden, in denen jeweils bis zu 4 Oldtimer Platz haben, oder auch ein paar weniger, wenn eine semiprofessionelle Schrauber-Werkstatt eingerichtet wird. Ergänzt wurde das  noch durch einen verglasten Ausstellungsraum, in dem sich die Enthusiasten treffen konnten. Ein Verein oder Ähnliches war nicht geplant. Einen Treffpunkt für Oldtimerfreunde, das war von Beginn an eines der gesetzten Ziele.
Das Projekt wurde in der Szene bekannt und noch bevor die Hallen fertig waren, gab es sehr viele Anfragen nach einem Oldtimerstellplatz. Alle Plätze wurden vermietet und die Erweiterung der Anlage wurde angefragt und von der Stadt Lage genehmigt. Dort hatte man inzwischen erkannt, dass hier nicht einfach nur alte Autos abgestellt werden.
Der Name "Oldtimer-Park – Lippe" passte zunehmend mehr zu dem anfangs sehr kleinen Start-Projekt. Zu den neuen Hallen kam noch eine TÜV-Prüfstelle, mit einem kompetenten Sachverständigen und Gutachter hinzu und auch ein Fachmann für Oldtimer-Elektrik hat hier inzwischen seine Bosch-Station eingerichtet. Aus ein paar Garagen ist wirklich ein "Park" geworden.
Während dessen wurde die Anlage um 7 weiter Hallen erweitert, und auch diese Stellplätze waren, genau wie die anderen, in Windeseile vergeben. Weitere Anfragen machten den Bedarf nach noch mehr Stellplätzen deutlich.
Das ist aber längst nicht das Ende dieser Erfolgsgeschichte. Ein Investor fand Gefallen an der Idee und der bisherigen Umsetzung. Durch seine Unterstützung wurde in 2012 die gesamte Hallen-Fläche noch einmal verdoppelt. Obwohl erst im Dezember 2012 fertiggestellt, sind auch diese Stellplätze längst in festen Händen.
Der bisherige Aufenthaltsraum wurde zu einem Show-Room für Goddies und Geschenkideen.
Als neuer Aufenthaltsraum wurde ein etwas größeres „Parkhaus" für die Gäste gebaut. Hier werden die Besucher mit Kaffee, Kaltgetränken und belegten Broten verwöhnt.
Das der Ferrari – Club Deutschland e.v. in dem Park inzwischen seinen eigenen Austellungs- und Aufenthaltsraum hat, ist ein zusätzliches Highlight der Anlage. Aber auch andere Oldtimervereine (DAVC und ein Extertaler-Oldtimerverein) nutzen den „Park" als zusätzlichen Treffpunkt. Jeden Sonntag ab 10 Uhr ist die „Park – Garage" für Besucher geöffnet. Für Oldtimer sind reichlich Parkplätze vorhanden. Ein idealer Treffpunkt und ein gutes Ziel für eine Ausfahrt.
Auch wenn das Grundstück inzwischen komplett bebaut ist, sieht Herr Jörg Moje, Leiter Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, der Stadt Lage keineswegs ein Ende des Erfolgskonzepts. Er zeigte uns eine weitere, bebaubare Fläche, direkt neben dem Oldtimerpark, wo er sich eine Erweiterung vorstellen kann.

Oldtimerkompetenz beim „Park"
In der Nachbarschaft sind bereits einige Oldtimerspezialisten vorhanden. Ein Motorenbauer zum Beispiel, der sich besonders auf Restauration und Tuning von Alt-Opel-Motoren spezialisiert hat, der sich aber auch um historische Porsche, BMW und andere Motoren kümmert. Mehre Karosseriebauer und Lackierer mit Oldtimererfahrung und eine kompetente Versicherungsargentur sind bereits seit langem in der Nähe. Wir dürfen gespannt sein, wie sich diese gute Idee weiterentwickeln wird.

Die Alternative

Die Macher des Oldtimer-Park´s haben gezeigt, dass es zu den bekannten „Werken" eine gute Alternative gibt. In der Szene hat sich das schnell herumgesprochen und das Angebot wird angenommen. Das machen die sonntäglichen Besucherzahlen deutlich. Die Idee wird gut angenommen. Sogar so gut, dass in 2017 ein baugleiches Projekt im nur 16 km entfernten Lemgo eröffnet werden wird.
Jedes Jahr organisiert der Oldtimer-Park eine große Oldtimerveranstaltung. Spätestens dann sollten Sie sich ein eigenes Bild von der Anlage machen. Details findet man im CI.eu-Terminkalender und den kürzesten Weg für Ihre Anreise finden Sie hier".

 

Sonntag, 24. März 2013
Jürgen Feye-Hohmann
Partex Global GmbH
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.