denlenfrit

Der berühmte Jägermeister Kremer-Porsche 935 K3 empfängt die Besucher der Retro Classics in Stuttgart

DSC 8805 160Auf der diesjährigen Retro Classics vom 7. bis zum 10. März (7.3. Preview-Tag) stellt der Kölner Traditionsrennstall Porsche Kremer Racing zwei wichtige Highlights im Jubiläumsjahr „50 Jahre 911" direkt am Eingang Ost des Stuttgarter Messegeländes.
1963 debütierte der Porsche 901, der nach einem kurzen Rechtsstreit mit einem französischen Hersteller schnell den bis heute magischen Namen 911 bekam. Die stetige Evolution dieses Sportwagens vor allem im Renneinsatz überall auf der Welt ist untrennbar mit dem Namen Kremer Racing verbunden.

BRfoto 160Sämtliche Ausbaustufen des 911 wurden von den Brüdern Erwin und Manfred Kremer begleitet, sehr oft jedoch auch nach eigenen Vorstellungen optimiert. Der auf der Retro Classics in Stuttgart ausgestellte Jägermeister Kremer Porsche 935 K3 zählt sicherlich zu den bei Fans und Fahrern aus aller Welt beliebtesten in Köln entwickelten Rennversionen des Sportwagens aus Zuffenhausen. Mit dem Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans 1979, dem Gewinn der deutschen Rennsportmeisterschaft 1979 mit Klaus Ludwig und unzähligen Siegen in der ganzen Welt ist der Kremer 935 K3 eines der erfolgreichsten Rennautos aller Zeiten.
Das zweite Ausstellungsstück für alle Porsche-begeisterten Besucher auf dem Kremer Messestand E 001 im Foyer unmittelbar am Eingang Ost ist ein speziell für Rallyes aufgebauter Kremer 911 SC von 1975, der zweimal hintereinander bester Porsche bei der Kultrallye Köln-Ahrweiler in den Jahren 2011 und 2012 wurde.
Die Ulmer Steinkünstlerin Sylke Lambert, selbst mit dem gezeigten Rallye Porsche im historischen Motorsport aktiv, zeigt auf dem Stand ihre aus Stein gefertigten Objekte, natürlich auch zum Thema Oldtimer und speziell zur Marke Porsche.

Partex Global GmbH
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.