denlenfrit

Der Britische „MORRIS MINOR OWNERS CLUB" hat zur Geburtstagsfeier des Morris Minorssh-unionjack.jpg eingeladen. Natürlich waren wir bereits vor 10 Jahren auf dem Golden Jubilee in Blenheim Palace gewesen. Es lag daher nahe auch jetzt zum 60. Geburtstag zu fahren, das bei derStanford Hall in UK veranstaltet wurde
Sind 850 km zu weit für unser 40 Jahre altes Auto? Vor 40 Jahren hat sich der damalige Besitzer solche Gedanken ganz sicher nicht gemacht.
Warum auch? Er hatte ein ganz normales, zuverlässiges
Auto gekauft. An der Zuverlässigkeit des Minors hat sich auch heute nichts geändert, jedenfalls wenn er regelmäßig gewartet wird und wenn hin- und wieder Verschleißteile ausgewechselt werden. Es ist uns auch kein Brake down eines Minors bekannt geworden.
sh-white_clips_of_dover-1-800.jpg sh-sixty.jpg sh-1001minor800.jpg

Alle sind heil angekommen, wenn man von dem Morris Oxford absieht, der wegen Benzinmangel auf dem Ring um London liegen geblieben ist.
sh-overseeas.jpgDeutlich über Tausend Morris Minor waren angereist. Natürlich kamen die meisten Teilnehmer aus Großbritannien und Irland. Aber auch aus Holland und Dänemark waren sehr viele Enthusiasten mit ihrem Minor auf eigener Achse dabei. Dassh-nordisk.jpgMorris Minor Register Deutschland" war sogar mit mehreren Fahrzeugen vertreten. Einige Morris Minor Enthusiasten waren auch aus Frankreich, Italien, Norwegen und Österreich auf eigener Achse angereist. Wie es die beiden Fahrzeuge aus Kanada und das aus Neuseeland die Überfahrt geschafft haben, das wissen wir nicht genau.
Auch wenn die
sh-stanford_hall.jpg geplanten Besucherzahlen nicht erreicht wurden, so war die Veranstaltung dennoch für alle ein voller Erfolg.
Das Treffen, bei dem wunderschönen Schloss aus dem 17. Jahrhundert, waren Grund genug für den Englandtripebay-projekt.jpg gewesen.
Neben günstigen Ersatzteilen und guten Gesprächen konnte man vor dort allem viele alte Freunde treffen und natürlich tolle Autos sehen.

Inzwischen sind auch in England fast alle Minor einmal restauriert worden und in deutlich besserem Zustand als vor 10 Jahren, bei dem letzen Jubiläum. Aber auch sh-brighton-pier.jpgRuinen, wie der hier gezeigte, blaue Traveller, haben die Anreise ohne Probleme geschafft.
Der Minor ist eben ein sehr zuverlässiges Auto.
Nach dem Treffen hatten wir uns für Sight Seeing noch ein paar Tage frei genommen. Großbritannien
ist wirklich sehr schön. Vor allem die gut erhaltenen Schlösser und Burgen sind sehenswert. Das Essen ist, anders lautenden Informationen zum Trotz, ausgesprochen lecker. Auch das Autofahren macht dort Spaß, auch wenn man aufpassen muss, dass man nicht selbst auf die falsche Strassenseite wechselt.
Am Ende
der Veranstaltung sind wir, mein Sohn und ich über London, soweit möglich, über die alte Landstrasse von Brighton aus, über Hastings nach Dover gefahren. Eine sehr schöne Strecke. Hiersh-timo.jpg haben wir dann auch die alten MGs, Austin Healeys und andere getroffen. Alte britische Sportwagen lieben Kurven, wir auch.
Am nächsten Tag sind wir wieder heil und ohne Pannen zu Hause angekommen. Aber selbst wenn etwas dazwischen gekommen wäre, wir hätten sicher irgendwo Hilfe gefunden. Mit der Umkreissuche von ClassicIndex.eu findet man auch in England und in den Niederlanden viele helfende Adressen. Auch hier möchten wir noch besser werden, mit Ihrer Unterstützung schaffen wir das.

Technische Hilfe und viele wichtige Morris-Ansprechpartner finden Sie in der Rubrik "Morris ".

 

Dienstag, 24. Juni 2008
Jürgen Feye-Hohmann
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.