denlenfrit

Durch den Bericht über den 123 ignition Zündverteiler (123 ignition: Der fantastische Zündverteiler für fantastische Oldtimer) und im British Classic Cars Magazin (Heft Nr. 3 / 2008) haben wir viel Feed-Back von Ihnen bekommen. Alle sahen unsere Information zu dem Verteiler positiv. Natürlich waren die Kosten (ca. 300 € bei Austin A-Motoren von Mini, Morris und MG) einigen Enthusiasten ein Dorn im Auge. Die Idee einen gut erhaltenen Austin Mini Zündverteiler als Alternative zu nutzen, ist sicher nicht schlecht, kostet wenig und funktioniert ganz in der Regel auch ausreichend. Deutlich anspruchsvoller, aber immer noch billiger als die 123 Anlage, waren die Vors123-rover-v8.jpgchläge das Original zu überholen. Die Lager der Hauptwelle zu ersetzen ist kein Problem. 

123bo6.jpg Auch die Bohrung in den Fliehgewichten und andere Verschleißstellen auszubessern ist gut möglich. Natürlich haben Sie mit der Werkstatt einen Preis für die Arbeit abgestimmt. Kennen Sie derzeitige Stundenlöhne? Für 250 € müsste alles in 2-3 Stunden fertig sein. Je anschruchsvoller die Arbeit ausgeführt wird, umso mehr nähern sich die Kosten dem VK-Preis des 123-Verteilers. Das Hauptproblem sind aber, nach meiner Ansicht, die beiden Federn an den Fliehgewichten. Durch die Zeit und vor allem durch die hohe Umgebungstemperatur, haben sich die Eigenschaften dieser Federn verändert. Sie haben sich gesetzt! Das hat eine Veränderung der Zündkennlinie Ihres Verteilers zur Folge. Eine optisch identische Feder herzustellen, ist kein Problem. Eine Feder zu fertigen, die eine optimale Zünd-Kennlinie, für Ihren Motor ergibt, ist fast unmöglich. Zum Einen hängen die Federeigenschaften federn.jpgnicht nur von den Federabmessungen und der Anzahl der federnden Wicklungen ab, sondern ganz erheblich auch von den Werkstoff-Werten des Federdrahtes.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass die meisten Motoren durch Motor-Revidierung, durch Leistungssteigerung, durch Veränderungen an Vergaser und Auspuffanlage, mit einer modifizierten Zündkennlinie besser und ruhiger laufen würden. Zum anderen wird kaum eine Werkstatt den idealen Federdraht vorrätig haben. Bei 123..Ignition kann man im Programm zwischen 16 Kennlinien wählen. Für den 1100 cc A-Motor empfehle ich immer die Position 4 fürim-minor-800.jpg die Anfangseinstellung. Das ist meist schon recht gut. Will man idealere Werte, oder wenn man z.B. nicht cruisen sonder heizen möchte, dann muss man zwischen den restlichen Kenlinien wählen und das Richtige durch Versuche ermitteln.

Mit dem originalen Zündverteiler ist das kaum zu realisieren. Wenn Ihnen das originale Outfit aber wirklich sehr wichtig ist, dann können Sie bei "Brits'n'Pieces" sogar Ihr Original innen modifizieren lassen. Besser geht es nicht und Geiz ist keineswegs immer geil. Die Firma „Brits'n'Pieces" verkauft diese Anlagen nicht nur. Sie werden auch mit Eat und Tat unterstützt.
Zu dem 123-Verteiler wird eine sehr genaue Anleitung für die Montage, sowie für die optimierte Anpassung an Ihren Motor, mitgeliefert. Auf Wunsch bekommen
Sie dort auch qualifizierte Ratschläge und wenn Sie Interesse haben, dann bietet Herr Frenken Ihnen sogar Informationsveranstaltungen für Ihren Verein an.

Nicht nur wir helfen gerne.


Mittwoch, 20. August 2008
Jürgen Feye-Hohmann
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.