denlenfrit

DOT3, DOT4, DOT5

In der vergangenen Woche wollte ein Österreicher von uns wissen, welche Bremsflüssigkeit er in seinem alten US-Wohnmobil verwenden darf. Original sei DOT3, DOT4 ginge auch, aber geht auch die Silikon-Bremsflüssigkeit DOT5? Auch wenn wir über viele Oldtimer-Themen berichten, so müssen auch wir bei solchen Dingen die Spezialisten befragen.

Bei DOT5 ist es u.a. der Rostschutz-Spezialist Mike Sander. Neben seinem bekannten Korrosionsschutz-Fett bietet er auch DOT5-Bremsfüssigkeit an.
Wir haben ihn angerufen.
„Das ist nicht meine Bremsflüssigkeit! Das ist die Bremsflüssigkeit der amerikanischen Armee!“, war seine erste Antwort. Deren Militärfahrzeuge werden oft jahrelang eingelagert, um dann im Ernstfall, von heut auf morgen, zum Einsatz gebracht werden. Da ist es natürlich völlig undenkbar vorher noch die alte Bremsflüssigkeit zu tauschen.
Auch alte Autos stehen oft und lange, ohne bewegt zu werden. Wäre DOT5 da eine sinnvolle Alternative?
Die Anforderungen für Bremsflüssigkeiten werden von der amerikanischen Transportbehörde DOT (Department Of Transportation) oder von der Society of Automotive Engineers (SAE) in den bekannten Klassen DOT bzw. SAE nach amerikanischen Sicherheitsstandards festgelegt. Auch die Eigenschaften von Bremsflüssigkeiten wurden dort beschrieben.

Wechsel3
Wechsel5
Pagode
Wechsel4
Wechsel2

“Normale" Bremsflüssigkeiten sind ist hygroskopisch Wasser auf. Über Bremsschläuche, Staub- und Dicht-Manschetten und über das Reservoir können kleinste Mengen Wasser ins System eindringen, wodurch der Siedepunkt der Flüssigkeit absinkt. Bremstrommeln, Scheiben, Beläge und auch die Radbremszylinder werden bei starkem Bremsen / Bergabfahrt / Motorsport, teilweise glühend heiß. Auch die Bremsflüssigkeit kann sich dabei auf über 100°C erwärmen und es können sich Dampfblasen bilden.
Flüssigkeiten sind (fast) nicht komprimierbar. Dampf hingegen lässt sich zusammendrücken, was unter Umständen zum totalen Bremsausfall führen kann. Daher sollten DOT3, DOT4 und DOT5.1 - Bremsflüssigkeiten unbedingt alle zwei Jahre gewechselt werden.
Bei DOT 5 Silikon Bremsflüssigkeit ist ein Wechsel nicht erforderlich. Sie nimmt kein Wasser auf und hat zudem einen höheren Siedepunkt ( ca. 260° C ) als herkömmliche Bremsflüssigkeiten (DOT 3 und DOT 4). Das Dampfblasen Risiko kann nicht auftreten.
Zylinderschaden 4
Zylinderschaden 1
Zylinderschaden 6
Zylinderschaden 2
Zylinderschaden 3

Hinzu kommt ein wichtiger Vorteil: Weil der Kontakt mit Wasser, auch nach langer Standzeit, zum Beispiel in der Winterpause, nicht mehr auftritt, setzen die Oberflächen an Kolben und Zylinderwand keinen Rost mehr an. Die Dichtungen werden, bei erneuter Inbetriebnahme, dadurch nicht mehr beschädigt.
Der Wechsel:
Da Bremsschläuche nach langer Nutzungsdauer Glykol und Wasser aufgenommen haben können, ist es sinnvoll diese vor dem Wechsel erneuern. Der Ersatz durch sogenannte „Stahlflex-Schläuche“ ist hier sehr empfehlenswert, wenn diese für das Fahrzeug verfügbar sind. Dichtungen in neueren Bremszylindern sind in der Regel aus Kunststoffen, die kein Glykol aufnehmen. Es wird auch empfohlen ältere Bremszylinder gegen Neuteile zu ersetzen.
Der Wechsel von Glykol auf Silikon ist einfach. Wenn zum Entfernen und zum Auffüllen / Entlüften nur das Bremspedal bzw. der Hauptbremszylinder genutzt wird, ist zu beachten, dass das Pedal nicht zu weit durchgetreten wird. Wie an den Fotos zu sehen ist, bildet sich auch in den Laufflächen der Bremszylinder Rost. Wenn die Dichtung darüber reibt, kann diese beschädigt werden. Daher empfehlen wir Entlüftungsgeräte zu benutzen, mit denen die alte Flüssigkeit über die Entlüftungsschrauben abgelassen wird und gleichzeitig die neue Flüssigkeit eingefüllt wird. 2 Geräte die das Korrosionsschutz-Depots anbietet, sind aus unserer Sicht empfehlenswert. Über Luftdruck wird hier die neue Bremsflüssigkeit ins System gespült. Das funktioniert ohne zusätzlichen Helfer sehr gut, der Wechsel ist einfach. Ein weiteres Foto zeigt ein (blaues) Gerät, dass die Flüssigkeit über Unterdruck absaugen soll. Wir raten ab, denn es saugt kaum und vor allem nur Luft, an der gelösten Entlüftungsschraube vorbei.
Bei Scheibenbremsanlagen ist der Aufwand, gegenüber Trommelbremsen, etwas größer. Das Bremssystem ist so aufgebaut, dass sich Luft oben sammeln kann, damit diese dort, durch die Entlüftungsschrauben, abgelassen werden kann.
DOT4 ist schwerer als DOT5. Es sammelt sich daher unten, in den Kolbenkammern der Radbremszylinder. Nur durch kräftiges Spülen wird beides verwirbelt und kann so zusammen ausgespült werden. Bei Scheibenbremsen ist das Volumen der Kolbenkammern deutlich größer, vor allem wenn die Beläge abgenutzt sind. Daher empfiehlt es sich hier die Bremssättel zunächst zu demontieren. Dann kann DOT4, in ausgebautem Zustand (upsite down), nach unten abgelassen werden.
Fluid 2Glas
Entlüfter 2
unnütz
Entlüfter 1
Morgan glas

Wichtig ist noch der Hinweis, dass bei ABS-Systemen DOT5 nicht verwendet werden sollte. Hintergrund soll bei den sehr kurzen Stotter-Impulse liegen. Es ist bei dieser Flüssigkeit unter Umständen möglich und dass die langen Molekülketten abgeschnitten werden und das sich die Flüssigkeit dadurch in ihren Eigenschaften verändert.
Und darf das?
Bei einigen Fahrzeugen ist eine Bremsflüssigkeit auf Mineralölbasis vorgeschrieben (Citroen, Rolls Royce). Hier darf DOT5 natürlich nicht verwendet werden!
Wie z.B. Motorenöl, so ist auch DOT 5 ein Betriebsstoff für das Fahrzeug, den man frei wählen kann. Herr Sander sagte dazu, dass sein DOT-5 inzwischen eine Zulassung bekommen habe. Wir selbst nutzen diese Bremsflüssigkeit seit vielen Jahren ohne Probleme und meinen: "Sehr empfehlenswert!"
Ansprechpartner:
{xtypo_info}Eine Produktinformation der Firma SANDERs finden Sie hier zum Download!pdfSanders-DOT5.pdf{/xtypo_info}
{xtypo_info}Entlüftungsgeräte und Hilfsmittel finden Sie hier!{/xtypo_info}

Sonntag, 01. November 2020
Jürgen Feye-Hohmann
ClassicIndex /Sanders/Korrosionsschutz-Depot
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.