denlenfrit
HomeClassic JournalAus der SzeneDeutsche SzeneDer achtmillionste Besucher kommt aus China

Selfie im Mercedes-Benz Museum

Das Mercedes-Benz Museum ist internationaler Publikumsmagnet.
Am 14. Februar 2017 löste der achtmillionste Besucher des Mercedes-Benz Museums eine Eintrittskarte: Herr He Dingding aus China. Nach einem spontanen Selfie mit dem Jubiläumsgast überreichte Museumsleiterin Monja Büdke ein Willkommensgeschenk. Zudem ermöglichte das Museum kurzfristig eine Führung auf Chinesisch. Der 38 Jahre alte Tourist stammt aus Chengde in der Provinz Hebei, nordöstlich von Peking. Das Publikum des Mercedes-Benz Museums ist außerordentlich international. Aus China stammt jeder zehnte ausländische Besucher.

„Ich freue mich sehr, dass wir heute Herrn He Dingding und damit einen Gast aus China als achtmillionsten Gast begrüßen“, sagt Monja Büdke, Leiterin des Museums. „Dass unser Jubiläumsbesucher aus diesem Land ist, ist kein großer Zufall. Schließlich ist der größte Anteil der Besucher – neben den Deutschen - aus China.“ He Dingding war bei seinem ersten Besuch sehr beeindruckt vom Museum: „Es sieht alles hier so modern aus, das gefällt mir sehr gut! Für uns Chinesen ist es sehr interessant, die Geschichte von Mercedes- Benz und die alten Fahrzeuge zu sehen, da wir selbst nicht so eine lange Autotradition haben.“

Für das internationale Publikum bieten die Guides des Mercedes-Benz Museums in acht Sprachen (Deutsch, Englisch sowie nach Verfügbarkeit: Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Irländisch, Slowenisch, Italienisch, Türkisch und Polnisch) Führungen und nach Nachfrage zu verschiedenen Schwerpunkten an, beispielsweise Architektur, Automobil oder Geschichte. Auch Broschüren sind in mehreren Sprachen – unter anderem Chinesisch – verfügbar.

Das Jahr 2016 war mit insgesamt 819.793 Besuchern besonders erfolgreich für das Mercedes-Benz Museum. Auf bereits hohem Niveau noch einmal gewachsen ist im vergangenen Jahr auch die Internationalität der Besucher, von 43 Prozent ausländischen Gästen im Jahr 2015 auf nun 57 Prozent. Im August 2016 kamen sogar 71 Prozent internationale Museumsgäste – das ist der Rekord für das komplette Jahr. Die größte Gruppe unter den Auslandsbesuchern im Mercedes-Benz Museum bilden mit rund 10 Prozent die chinesischen Gäste, gefolgt von Besuchern aus den USA, Frankreich und der Schweiz.

Fotos:Gemeinsam mit der Museumsleiterin Monja Büdke macht He Dingding aus Hebei ein Selfie im Mercedes-Benz Museum. Er ist am 14. Februar 2016 der achtmillionste Besucher.

Mittwoch, 15. Februar 2017
Jürgen Feye-Hohmann
PR Mercedes-Benz Museum
Bildergalerie:
Selfie im Mercedes-Benz MuseumSelfie im Mercedes-Benz MuseumSelfie im Mercedes-Benz Museum
Partex Global GmbH
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.