denlenfrit

MORGAN +4

Ab in den Urlaub…
Für unseren alljährlichen Urlaub mit dem Oldtimer suchen wir uns immer besondere Ziele aus. Oft nehmen wir dabei die Hilfe professioneller Anbieter von Oldtimerreisen und Events in Anspruch. Manchmal reisen wir dabei in Deutschland. In Italien (z.B. Toskana & Umbrien), Holland und auf der britischen Insel haben wir uns auch mehrfach verwöhnen lassen. Wieder einmal nach England, zum Goodwood-Revival, Teilemarkt in Beaulieu oder gleich beides miteinander verbinden? Die Idee mit der Kanal-Insel Jersey kam von der besten Ehefrau der Welt.
Mann darf sich glücklich schätzen, wenn man eine Partnerin hat, die alte Autos mag und möglicherweise sogar selbst die treibende Kraft ist.

Bay
Morgan0003
Nice Places0010
Nice Places0013
Nice Places0015
Nice Places0034
Nice Places0040
Nice Places0047
Quens Bay Sun
The Best

Die Kanal-Insel Jersey ist ein gutes Ziel für einen Urlaub mit dem Classic Car. Die Anreise, auf eigener Achse, kann etwas beschwerlich sein. Da sollte ein solcher Ausflug etwas mehr bieten, als nur „WIR FAHREN NACH JERSEY“. Diese Insel bietet dafür beste Vorausetzungen, wenn man Cruisen und Geniessen möchte. Wir haben es getestet.
Im Internet findet man unter „Jersey erleben“ viele Informationen über die Insel.
Wo Feldwege zu herrlichen Aussichtspunkten an den Felsklippen führen und das Meer nirgends weiter als zehn Minuten entfernt ist. Eine Insel mit traumhafter Landschaft, die nur so auf ihre Entdeckung wartet. Eine Insel von natürlicher Schönheit, auf der Sie auftanken und in frischer Seeluft aufatmen können. Ob Sie von den Mauern einer mittelalterlichen Festung blicken, einen Strandspaziergang entlang Jerseys unberührter Küste unternehmen oder sich einen Moment der Besinnung gönnen, während die Sonne über der Bucht von St. Ouen‘s im Meer versinkt – Jersey ist ein Ort, den zu entdecken sich lohnt.
Nice Places0004
Nice Places0007
Nice Places0009
Nice Places0019
Nice Places0022
Nice Places0024
Nice Places0042
Nice Places0043
Nice Places0048
Trees

Das hört sich gut an. Könnte Werbung sein, ist aber Realität.
Die Insel gehört nicht zu Großbritannien. Die Bewohner fühlen dennoch British und man ist eng mit dem Königreich verbunden. Die Gesamtlänge aller Straßen auf der Insel beträgt nur etwa 570 km. Dennoch lohnt es sich die Insel im Auto zu erkunden. Hier wird auf der linken Straßenseite gefahren. Ein Problem ist das nicht, denn viele Strassn sind so schmal, dass man ohnehin in der Mitte fährt und auch relativ langsam unterwegs ist. Auf Jersey sind nur 40 mph erlaubt, oft auch weniger. Viel schneller ist meist auch nicht möglich. Teilweise enge Stellen erzwingen gelegentliches Warten, oder es ist ein Stück weit Zurückfahren erforderlich, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Die Bemerkung „Not so fast my dear“ wird hier nicht von der Beifahrerseite kommen. Cruisen und Genießen ist hier ein Muss.
Die Hedges und Mauern am Straßenrand erinnern ein wenig an Devon. Nur werden hier auf Jersey die Bruchsteine in den Mauern liebevoll, fast nahtlos aneinander-gepuzzelt. Diese schöne Puzzle-Technik wurde auch an vielen alten Gebäuden, Schlössern und Burgen angewendet.
An vielen Stellen überwuchern Baumgruppen Tunnel-artig die Straßen und spenden Schatten. Überall findet man liebenswerte Orte zum Verweilen oder Leckeres zum Essen. Fish & Ships oder frisch gegrillten Hummer vom Fischer direkt aus der Reuse auf den Grill gelegt, oder auch richtig schick Essen gehen, z.B. in der Oyster Box Beach Bar am Strand von St. Brelade. Es ist schön auf Jersey,
Schuh-Geschäfte gibt es auf der Insel natürlich auch. In St. Helier zum Beispiel. Viel interessanter waren diesmal mehrere auf der Insel verstreuten Hersteller von Schmuck und „Jersey Peals“. Für solcher Erinnerungsstücke findet sich selbst im britischen Kleinwagen noch etwas Platz.
Gute und hilfreiche Adressen für Oldtimer-Freunde findet man in Jersey natürlich auch.
Museum0002
Museum0003
Museum0004
Museum0005
Museum0006
Museum0009
Museum0013
Museum0020
Museum0022
Museum0023

Das Museum „The Pallot Steam“ stellt, neben Autos und LKWs, auch Erinnerungsstücke der inzwischen eingestellten Eisenbahn von Jersey aus. Die KFZ-Werkstatt von Harry Winchcole, ist ganz in der Nähe des Museums. Er hat sich auf Oldtimer und Sportwagen spezialisiert. Finden kan man ihn nur mit sehr viel Glück oder mit der Umkreissuche von ClassicIndex.
Den Restaurationsspezialisten „Le Riche“ hatten wir bereits vor vielen Jahren in Essen getroffen. Die Firma ist deutlich größer, als wir es auf dieser kleinen Insel erwartet hatten. Auch die Vielzahl der teilweise sehr wertvollen Restaurationsobjekte hat uns etwas überrascht. Auf Jesey gibt es viele Oldtimer. Die meisten Aufträge bei Le Riche kämen jedoch aus Frankreich und UK. Auch Restaurationsobjekte aus Deutschland waren in Arbeit.
Le Riche0001
Le Riche0002
Le Riche0003
Le Riche0004
Le Riche0010
Le Riche0013
Le Riche0014
Le Riche0016
Le Riche0018
Le Riche0019

Die Holzarbeiten für Vorkriegsfahrzeuge haben uns gefallen. Das uns CEO Joe Castellino, der übrigends sehr gut Deutsch spricht, sehr viele Austin 7 Swallow zeigen konnte, deutet auf eine besondere Kompetenz bei diesen Fahrzeugen hin. Aber auch neuere Oldt- und Jougtimer (Lotus, Aston Martin, Porsche, Jaguar und weitere) wurden hier bearbeitet.
Le Riche verleiht auch Oldtimer an Selbstfahrer. Wenn man noch keinen eigenen Oldtimer hat, oder wer einfach nur schnell hinfliegen möchte, statt selbst zu fahren, der kann sich hier ein altes Auto ausleihen. Ein hochinteressanter Service. Damit könnte man z.B. ausprobieren, ob ein solches Fahrzeug wirklich die eigenen Vorstellungen erfüllt, bevor man es gleich kauft. Wenn man dann auch noch seine Beraterin mit nimmt, dann sollte man sich sowohl bei einer Routenausarbeitung als auch bei der Hotelsuche helfen lassen.
Brunnen
Garden1
Garden2
Kraeuter
Mouse2
Pool
Pool2
Reception
Salon
Salon2

Jersey ist ein guter Ort für ein solches Projekt. Von Erfolg gekrönt wird es aber nur, wenn alles perfekt organisiert ist und wenn das Fahrzeug fehlerfrei funktioniert. Wichtig kann in dem Zusammenhang auch ein besonderes Hotel sein. Natürlich ist hier, neben guter Unterkunft, bester Küche auch ein sicherer Stellplatz für das wertvolle Fahrzeug wichtig. Unter "Hotels" findet man romantische Häuser, die noch etwas mehr als üblich bieten. Das “Greenhills Country House” ist ein 1571 erbautes altes Landhaus, dass mit viel Aufwand restauriert und zum Hotel umgebaut wurde. Glücklicherweise blieb dabei der romantische Character des Gebäudes erhalten. Eine ideale Adresse um auf Jersey zu entspannen und um sich zu erholen. Sie wird es lieben, das Hotel, die Insel und natürlich auch das neue alte Auto.
In unserem Fall passte alles bestens zusammen. Die beste Ehefrau spricht nur noch von ihrem Wagen und fotografiert ihn ständig. Und ich darf öfter links sitzen als ich mir lieb ist. Es ist ein originaler, englischer Morgan.
Weitere Beispiele und Kaufberatungen findet man in den News von ClassicIndex.

Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best
Jersey Best

Mittwoch, 31. August 2016
Jürgen Feye-Hohmann
Copyrights ClassicIndex.eu
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.